Kategorien
Cluster

Primarschule Oberschan SG

Mehrere Ausbrüche unter Lehrpersonen und Kindern. Ausbruchstestungen laufen nach der Salamitaktik und viel zu spät. Mind. 2 Doppelklassen betroffen. Aufgrund zahlreicher Absenzen in Klasse müssen einige Kinder Do 16./Fr 17. nicht mehr zur Schule und Weihnachtsferien starten bereits 2 Tage früher.

Von insgesamt 4 Primarklassen laut dieser Homepage https://www.schulewartau.ch/klassen

Kategorien
Cluster

Primarschule Hebel-Bach St. Gallen SG

„Seit Wochen ist an dieser Schule an einen normalen Schulbetrieb nicht zu denken. Schüler befinden sich in Quarantäne aufgrund Covid-19 positiver Geschwister, stecken selbst in Isolation oder gleich beides nacheinander. Die Lehrpersonen von Schule und Kindergärten genauso. Die Eltern müssen die Durchseuchungsstrategie taten- und hilflos hinnehmen und haben keine Chance ihre Kinder vor einer Infektion zu schützen bis zur freigegebenen Impfung. Zudem Impfdurchbrüche bei Eltern en masse weil die Booster erst ab 6 Monaten möglich sind.

Testungen sind inexistent an dieser Schule.
Aber Moment: Am 16.12. wird nun doch eine Klassentestung am Schulhaus durchgeführt. 1 Tag bevor die Kinder in die Weihnachsferien gehen!! Und die Kindergärten sind von den Testungen ausgenommen, weil dort das Virus nicht reingelassen wird. Kann man sich nicht ausdenken. Willkommen im kalten Winter von St. Gallen!“

„Die Lage spitze sich schon länger zu, sagt Annen. Am Montag erhebt die Dienststelle jeweils die Fallzahlen. Am 13. Dezember wurden 103 von insgesamt 6500 Schülerinnen und Schüler sowie 17 Lehrpersonen gemeldet, die positiv auf das Virus getestet worden sind. Die 103 Fälle würden sich auf 13 Schulhäuser verteilen, an vier Schuleinheiten gebe es keine Fälle, sagt Annen. Zusätzlich befinden sich 158 Kinder sowie neun Lehrpersonen in Quarantäne.

«Seit den Herbstferien erleben wir eine stetige Zunahme der Fallzahlen», sagt der städtische Dienststellenleiter.“

https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/pandemie-wir-retten-uns-knapp-in-die-weihnachtsferien-an-zwei-stgaller-primarschulen-werden-nach-corona-ausbruch-alle-schuelerinnen-und-schueler-getestet-ld.2228558

Kategorien
Einzelmeldungen

Kantonsschule am Burggraben St. Gallen SG

Einzelmeldung:

„6 Schüler:innen in einer Klasse, insgesamt über 20 Schüler:innen im Schulhaus. Keine Ausbruchstestung, keine Klassenquarantäne….. nichts. Wir tragen Masken und waschen uns die Hände …. das empfiehlt ja auch der Bundesrat…. so werden wir die Pandemie nie schaffen ….“

Kategorien
Cluster

Oberstufe Flawil SG

Ausbruch in letzter Novemberwoche: 22 SuS aus 9 Klassen positiv getestet. Ausbruchstest am 29.11. SuS und Lehrpersonen, die weder geimpft noch genesen waren, mussten bis zum Erhalt der Ergebnisse in Quarantäne. 8 Tests aus 7 Klassen waren positiv.

«Aufgrund dieses Resultates kann die Quarantäne in nahezu allen Klassen aufgehoben werden.» In mind. 1 Klasse Nachtestung.

https://www.fm1today.ch/coronavirus/neue-virusvariante-laut-who-besorgniserregend-schweiz-stoppt-fluege-136294481

Kategorien
Cluster

Primar Kirchenfeld Diepoldsau SG

Update 13.12.21

„In 1 Klasse sind noch 8 von 17 Kids vor Ort. Dies nach Ausbruchstestung am Samstag, welche 2 zusätzliche positive Kids identifiziert hat.“

8.12.21

Ausbruchstestung am Montag. „Aufgrund der gestrigen Testung hat die Contact-Tracing-Stelle die Aufhebung der getroffenen Massnahmen angeordnet, die Kinder können morgen wieder ohne Maske den Schulunterricht besuchen.“ Positive natürlich nicht. Schule fühlt sich bemüssigt noch zu schreiben: „Alle angeordneten Massnahmen sind keine Erfindung unserer Schule. Wir handeln gemäss den Anweisungen der kantonalen Stellen.“

4.12.21

In Klasse X und Y bereits mehrere positive Kinder. Daher am Mo Ausbruchstestung. „Nicht getestet müssen geimpfte oder genesene Kinder.“

Bis zum Vorliegen der Testergebnisse gilt Freizeitquarantäne für alle Kinder. So lange gilt auch Maskenpflicht im Schulhaus für diese Klassen.

2.12.21

3. Fall in Klasse Y.

Ist ein Kind/Jugendliche(r) positiv, werden im Haushalt lebende Familienmitglieder, die weder geimpft noch genesen sind, unter Quarantäne gestellt. Die anderen Kontakte werden – mit Ausnahme der engen Kontakte – nicht unter Quarantäne gestellt.

„Die engen Kontaktpersonen sind für die Unterrichtszeit inkl. Schulweg von der Quarantäne ausgenommen. Es sind keine weiteren Massnahmen an der Schule zu treffen.“

1.12.21

1 SuS und Lehrerin positiv (Klasse X). Parallelklasse Y: 2 SuS positiv. Maskenpflicht für alle, Freizeitquarantäne für Pultnachbarn. Keine Info zu Tests an Eltern. Einige SuS wurden beim regulären Schularztuntersuch getestet.

Kategorien
Cluster

Rapperswil-Jona SG

Letzte Woche über 80 Kinder positiv. 50 in Quarantäne und 11 Lehrperrsonen positiv. Ab 26.11. müssen an Schulen wieder Masken getragen werden.

Schulbetrieb kann teilweise nur mit enormem Aufwand aufrecht erhalten werden.

https://www.linthzeitung.ch/politik/in-rapperswil-jona-sind-ueber-80-schulkinder-positiv-getestet

Kategorien
Cluster Uncategorized

Abtwil SG

68 der insgesamt 123 (im Tagblatt von 170) Schülerinnen Schüler positiv. Weiter sind 3 Lehrpersonen positiv auf Corona getestet worden. Freizeitquarantäne und Präsenzpflicht mit Maske für Schülerirnnen und Schüler, welche nicht positiv sind.

„So gilt für die gesunden Kinder und Lehrpersonen grundsätzlich eine Präsenzpflicht.“

https://amp.fm1today.ch/ostschweiz/corona-ausbruch-an-abtwiler-schule-ueber-die-haelfte-der-kinder-infiziert-144336139

Gleichzeitig wurde die Maskenpflicht auf den Sekundarstufen I und II (Oberstufe und Kantonsschule) aufgehoben. Der Kanton lockerte zudem die Quarantäneregeln auf allen Stufen der Volksschulen:

https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/ressort-ostschweiz/covid-19-mindestens-89-infizierte-kinder-corona-ausbrueche-an-schulen-in-abtwil-und-moerschwil-ld.2212458

Nochmals andere Zahlen: Am Freitag waren 78 der 170 Schulkinder infiziert, sowie drei Lehrpersonen.

https://www.bluewin.ch/de/newsregional/ost/grosser-teil-der-schueler-an-primarschule-in-abtwil-sg-infiziert-966003.html