Kategorien
Einzelmeldungen

Inselschule Basel BS

Einzelmeldung

„In einer Klasse 6 positive Kinder. Keine weiteren Massnahmen. Die LP empielt, dass alle Eltern nachtesten und lässt die Kinder in der nächsten Woche nur noch mit Maske ins Klassenzimmer…. Danke an die LP.
Der Med.Dienst sagte dass es keine Hinweise gibt, dass die Kinder sich in der Klasse angestekt haben … da der letzte Pool negativ war“

Kategorien
Cluster

Sekundar Theodor Baerwart Basel BS

Update 12.12.21

„informieren, dass ein oder mehrere Schüler/innen oder Lehrperson/en der Klasse positiv auf das Coronavirus getestet wurde / wurden. Bei einzelnen Coronavirus-Fällen in einer Schulklasse gibt es keine Gruppenquarantäne. Der Unterricht für die Klasse kann normal stattfinden.“ Keine weiteren Massnahmen ausser der Empfehlung, beim nächsten wöchentlichen Spucktest am Donnerstag mitzumachen.

Der Satz: „Aktuell gibt es keinen Hinweis darauf, dass es sich beim betreffenden Fall um die neue COVID-Variante «Omikron» handelt.“ ist aus dem Schreiben des Kinder- und Jugendgesundheitsdiensts wieder verschwunden.

Elternrmeldung dazu: 3 weitere Fälle (von 2 weiss ich, dass sie doppelt geimpft sind).

Update 9.12.21

Weiterer Fall im Atelier XY. Mindestens 5 Fälle in den letzten eineinhalb Wochen. Keine weiteren Massnahmen ausser der Empfehlung, beim nächsten wöchentlichen Spucktest mitzumachen.
Der Brief vom Kinder- und Jugendgesundheitsdienst enthält neu den Satz: „Aktuell gibt es keinen Hinweis darauf, dass es sich beim betreffenden Fall um die neue COVID-Variante «Omikron» handelt.“ Gefolgt von: Bei einzelnen Coronavirus-Fällen in einer Schulklasse gibt es keine Gruppenquarantäne. Der Unterricht für die Klasse kann normal stattfinden.“

Update 5.12.21

Mindestens 2 weitere positive Fälle. In der Begleit-Email des Schulleiters wird Schülerinnen und Schüler, die nicht an den repetitiven Tests teilgenommen haben, empfohlen, sich testen zu lassen.

Auch wenn jetzt mindestens 4 Fälle in einer Woche aufgetreten sind, ist das Schreiben des Kinder- und Jugendgesundheitsdienst immer das gleiche:  „Bei einzelnen Coronavirus-Fällen in einer Schulklasse gibt es keine Gruppenquarantäne. Der Unterricht für die Klasse kann normal stattfinden.“

30.11.
1 weiterer positiver Fall – Empfehlung, beim nächsten repetitiven Test mitzumachen

28.11.
1 positiver Fall – Empfehlung, beim nächsten repetitiven Test mitzumachen

30.11.2021

„Ein oder mehrere Schüler/innen oder Lehrperson/en der Klasse positiv auf das Coronavirus getestet. Bei einzelnen Coronavirus-Fällen in einer Schulklasse gibt es keine Gruppenquarantäne. Der Unterricht für die Klasse kann normal stattfinden.“

Elternkommentar: ein oder mehrere Schüler/innen oder Lehrperson/en der Klasse positiv“ -> Standardformulierung, mehr Information gibt es nicht
Empfehlung, beim nächsten Pooltest mitzumachen -> findet regulär am Do, 2.12. statt (zu spät)

Seit der Einführung der Maskenpflicht ab der 5. Klasse am 24.11. mit Maskenbefreiung für 2G ist unklar, ob Geimpfte an den Pooltests mitmachen dürfen (vorher haben sie mitgemacht, ohne dass ihr Impfstatus bekannt war). -> Die Maskenbefreiung für 2G macht sowieso keinen Sinn, und wenn sie dann noch Geimpfte vom Testen abhält, noch weniger…