Wir akzeptieren keine grundlose Gesundheitsgefährung der Kinder in den Schulen und verlangen angemessene Schutzmassnahmen, wie sie auch in anderen gesellschaflichen Bereichen umgesetzt und finanziert werden. In unserer Gesellschaft sollte die Gesundheit von Kinder und Jugendlichen die höchste Prirorität haben. Es ist wichtig, die Entscheidungsträger an diese Selbstvertändlichkeit unserer Zivilisation zu erinnern.

Bitte wähle deinen Kanton und sende an den Bildungs- und Gesundheitsdirektor unsere Forderungen.

Sende es als Mail oder schicke einen Brief, indem du das PDF ausdruckst und per Post verschickst. Wenn du möchtest, kannst du das Mail mit deinen persönlichen Nachrichten noch ergänzen.

Gerne kannst du die Forderung auch an einen der Bundesräte, das BAG oder/und Herrn Christoph Berger senden. 

Werde lauter!


    Auf dieser Seite hat es noch mehr Hintergrundinformationen