Kategorien
Cluster

Schule Arth SZ

  • Missachtung Quarantäne
  • Contact Tracing informiert Schule nicht über positive Fälle
  • Noch nie so viele Kinder in Isolation seit Beginn der Pandemie


Aktueller Stand am Donnerstag, 9.12.2021

  • In Goldau wurden am 6.12.21 3 Pools positiv getestet.
  • 19 Kinder aus Arth und 10 Kinder aus Goldau sind offiziell in Quarantäne, weil ein Familienmitglied ein positives Testresultat hat.
  • 25 Kinder aus Arth und 11 Kinder in Goldau sind in Isolation, weil sie positiv auf das Corona-Virus getestet worden sind.
  • 1 Lehrpersonen ist in Quarantäne, weil ein Familienmitglied ein positives Testresultat hat.

Leider mussten wir mehrmals feststellen, dass Kinder trotz eindeutiger Krankheitszeichen oder sogar mit Quarantäneanordnung in der Schule erschienen sind. Wir bitten die Eltern, dies ab sofort zu unterlassen. Weiterhin gilt, dass alle Kinder aus Haushalten, wo auf ein Testergebnis gewartet wird, nicht in die Schule gehen dürfen (ausgenommen repetitive Schultestungen).

Das Contact-Tracing informiert bedauerlicherweise die Schulen aus Datenschutzgründen weder über positive Fälle, welche aus den repetitiven Tests hervorgegangen sind, noch über die Resultate der Ausbruchstestung. Wir sind deshalb dringend darauf angewiesen, dass Eltern umgehend die Klassenlehrperson über positive Befunde informieren und unbedingt die Geschwister zu Hause behalten. Das Contact-Tracing-Team ist zu wenig schnell, um Geschwister zeitnah in Quarantäne zu setzen.
http://www.arth.ch/schule/de/schule/aktuelles/news/?action=showinfo&info_id=101551

(ältere Meldungen Schulkreis Arth hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.