Kategorien
Cluster

Kantonsschule Zürcher Oberland Wetzikon (ZH)

Min. in 2 Klassen positive Fälle. An der Schule gilt eine Maskenempfehlung. Wobei sehr viele die Empfehulng nicht befolgen und keine Masken tragen.

Es wird nur alle 2 Wochen getestet. Gemäss kantonale Vorgaben müsste es 1 mal wöchentlich sein. https://www.zh.ch/de/gesundheit/coronavirus/testen-in-betrieben-schulen-und-institutionen/informationen-zu-tests-an-schulen.html#-792208150

Zudem sollen, im Gegensatz zu anderen Gymis im Kanton, an der KZO Geimpfte nicht an den Testungen alle 2 Wochen teilnehmen!

Auf der Website des Kantons steht jedoch: Vollständig geimpfte Personen können, müssen aber nicht teilnehmen.

https://www.zh.ch/de/gesundheit/coronavirus/testen-in-betrieben-schulen-und-institutionen.html#1834837596

3 Antworten auf „Kantonsschule Zürcher Oberland Wetzikon (ZH)“

Update:

In den ersten vier Wochen seit Schuljahresbeginn insgesamt:

13 positive Testungen von SuS aus neun verschiedenen Klassen.
Zwei dieser positiven Testungen traten bei den freiwilligen Massentestungen auf.

Bei den allermeisten Infektionen kann davon ausgegangen werden, dass sie im ausserschulischen Umfeld erfolgten.
Bei Lehrpersonen sind keine positiven Testungen gemeldet worden.

Es befinden sich momentan 13 SuS und eine Lehrperson in Quarantäne.

(Info der KZO vom 17.9.2021)

Update vom 26.11.2021 (aus einem Elternbrief)

Neu gilt eine Maskenpflicht.

Fallzahlen
Seit Schulbeginn nach den Herbstferien sind insgesamt 18 positive Testungen von Schülerinnen und Schülern aus 10 verschiedenen Klassen gemeldet worden; 13 der positiven Testungen traten im Rahmen der freiwilligen Massentestungen auf. Das Gros der positiven Testungen – 11 – wurde während der laufenden Woche gemeldet. Die Ergebnisse der individuellen Nachtestungen von 7 positiven Testpools, die gestern Nacht gemeldet wurden, stehen zudem noch aus.

Bei Lehrpersonen sind seit Schulbeginn nach den Herbstferien insgesamt 4 positive Testungen gemeldet worden.

Es befinden sich momentan 16 Schülerinnen/Schüler und 3 Lehrpersonen in Quarantäne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.